skip to content

Aktuelles

HERZLICH WILLKOMMEN -

wir freuen uns über das Interesse!

Aktuelles - Wissenswertes und Unterhaltung aus der Abteilung Freizeitsport:

 

Info zu den Übungsstunden 2019

Bitte beachten:

Die einzelnen Gruppen starten wieder in der Woche ab 11.09.2019 - außer Powerhour bereits am 05.09.2019.
Das Montagsangebot beginnt erst ab 16.09. mit ZUMBA.

 

Bericht Abteilungsversammlung am 24.07.2019

Kommiss. Abteilungsleiter Klaus Wöhl begrüßte die anwesenden Gäste und merkte an, dass er zu Beginn: im vergangenen Jahr als Gesamtvorsitzender des SV Fischbach laut Satzung des WLSB die Abteilung Freizeitsport ein Jahr kommissarisch führte. Damit der Sportbereich überhaupt aufrechterhalten werden konnte, wurde Frau Kathrin Zieher kommissarisch als Sportwart eingesetzt. Im vergangenen Jahr sah dies dann folgendermaßen aus. Der Sportbetrieb lief ohne große Einschränkung weiter, die nötigen bzw. notwendigen laufenden Entscheidungen für den Sportbetrieb übernahmen Beate Sonntag, Doris Götz und Claudia Roser mit den Trainern zusammen. Hierfür dankte er und betonte, dass ohne sie der Sportbetrieb schlichtweg eingestellt worden wäre. Auch den Senioren – sprich der Fachwartin Maria Daiber, bot er jegliche Unterstützung an, es habe super funktioniert und er dankte an dieser Stelle Frau Daiber.

Zum Jahresbericht informierte Schriftführerin Doris Götz, dass die Abteilung Freizeitsport derzeit 144 Mitglieder – davon 17 Passive, 19 Senioren und 23 Kinder zählt. Das Wochenangebot mit den acht Gruppen für Jung und Alt wurde von den Übungsleitern zuverlässig und abwechslungsreich gestaltet. Erfolgreich etabliert habe sich die Schülergarde mit Tamara Stark, die mit neuen Kostümen etliche Auftritte mit viel Applaus absolvierten.

Für den 3. Fischbacher-Fitness-Convention mit Susanne Handgretinger, Saskia Wahl und Selina Schuler gab es Worte des Lobes. Die über 60 Teilnehmerinnen zeigten sich sehr begeistert vom abwechslungsreichen Angebot der Gasttrainer und der routinierten Organisation.

Außer den Sportstunden engagierte sich die Abteilung für die Bewirtung beim Skiliftbetrieb bei den 15 Öffnungstagen. Die Abteilung dankte allen Mitwirkenden für persönlichen Einsatz, die Kuchen- und Gebäckspenden.
 

Kassiererin Beate Sonntag informierte über die jährlichen Ein- und Ausgaben und einen positiven Kassenstand. Dazu gab es keine Fragen. Kassenprüferin Inge Gröber bescheinigte eine einwand-freie Kassenführung und empfahl die Entlastung. Ortsvorsteherin Karin Schraivogel führte die Entlastung der Abteilungsleitung, die von den Mitgliedern einstimmig ausgesprochen wurde.

Zu Beginn des Wahlvorgang informierte Klaus Wöhl über den Schriftverkehr mit dem WLSB, dass wenn die Abteilung bis zum 24.07. keinen Nachfolger für die kommissarische Leitung findet, der nächste Schritt wäre, die Abteilung in einer separaten Dringlichkeitssitzung innerhalb 6 Wochen aufzulösen.

Die verantwortlichen  Ausschussmitglieder der Abteilung Freizeitsport haben sich bemüht, einen Abteilungsleiter-/in zu finden, doch es folgten nur Absagen. Nachdem nun auch Claudia Roser und Beate Sonntag aus der Abteilungsleitung des Freizeitsportes ausscheiden würden, war der Gedanke sehr lange im Raum gestanden, die Abteilung aufzulösen.

Klaus Wöhl betonte, dass er als Gesamtvorsitzender des SV Fischbach den Gründern dieser Abteilung gegenüber starkes Interesse daran habe – ja es schuldig sei, dass die Abteilung und allen die diesem Sport Spaß haben, weiter existiert.

Sollte bei der heutigen Wahl sich niemand aus dem Saal für das Amt der Abteilungsleitung finden, schlage das Gremium vor, dass er sich für ein Jahr zur Wahl stellt. Dies solle aber der absolute Notnagel sein. Dieses Amt sollte jemand ausführen, der sich damit etwas mehr identifizieren könne, betonte Klaus Wöhl.

Eine kurze Unterbrechung der Versammlung, die von einem Gast daraufhin erbeten wurde, sollte zur letztmaligen Bewerberfindung genutzt werden.

Karin Schraivogel führte die Wahlvorgänge. Alle Posten wurden einstimmig für 2 Jahre gewählt außer Abteilungsleitung nur für 1 Jahr. Hier das Ergebnis:

Kassenprüferin  - Linda Grell, Kassenwartin  - Selina Schuler, Fachwarte Aerobic - Susanne Handgretinger und Saskia Wahl, Jugendwarte - Melanie Gruber und Tina Walter.

Abteilungsleiter – Klaus Wöhl.

Klaus Wöhl betont, er habe sich nur für ein Jahr wählen lassen. Bis zur ersten Maiwoche 2020 müsse ein/e Nachfolger/in gefunden werden. Er appellierte an die Mitglieder, sich dieses Amt zuzutrauen, man wachse mit den Aufgaben und der Mut zahle sich aus, wenn man in die Augen der lachenden Kinder sehe. Die Unterstützung der Abteilungsverantwortlichen und des Gesamtvereins sei gewährleistet.

Zum Punkt Sonstiges lagen keine Anträge vor. Es folgten keine Dringlichkeitsanträge und auch keine Fragen aus der Versammlung. Klaus Wöhl erinnerte an die Jubilarbesuche des Gremiums für Irmgard Maierhans, Marianne Engelhart und Rosa Kiefern anlässlich der runden Geburtstage im letzten Vereinsjahr.

Zum Abschluss ehrte er verdiente Personen -Beate Sonntag, Claudia Roser, Erika Ströbele und Inge Gröber- die sich jahrelang in der Abteilung Freizeitsport engagiert haben.

Allen wurde als kleines Dankeschön im Zeichen der Anerkennung und Dankbarkeit im Namen der Abteilung Freizeitsport überreicht. Viel Engagement und Herzblut war bei der Ausführung der Tätigkeit dabei und der Dank soll ein kleines Präsent zum Ausdruck bringen, wohl wissend, dass dies nie das erbrachte Engagement und den enormen Zeitaufwand für die Vereinsarbeit entschädigen kann.

Der Dank gilt Erika Ströbele, die sich seit über 20 Jahren für die Senioren verantwortlich fühlte.

Fast genauso lange, genau gesagt 18 Jahre, hat Beate Sonntag die Kasse der Abteilung verwaltet, wobei man ihr hier die Bestnote vergeben darf.

Großer Dank gilt Claudia Roser, die die Jugendarbeit die letzten 4 Jahre im Griff hatte und herzlichen Dank an Inge Gröber, die die Kasse wie immer zuverlässig geprüft hat.

Klaus Wöhl schloss die Sitzung der Abteilung Freizeitsport und bedankte sich für die Aufmerksamkeit.

 

von links: Erika Ströbele, Claudia Roser, Inge Gröber und Beate Sonntag

 


Bei der 3. Fischbacher FunAction - hatten die 65 Teilnehmer großen Spaß bei dem tollen sportlichen Tag.

 

 

 

 


 

Große Begeisterung beim 2. Fischbacher Fitness-Convention 'FunAction':

Die Wiederholung dieses Events war vielfach gewünscht und der Einladung folgten über 40 Teilnehmerinnen am
14.04.2018 in die Gemeindehalle.
Mit vier ausgewählten Übungsleitern wurde ein abwechslungsreiches Angebot über knapp fünf Stunden versprochen.

Marilem startete mit einem Warmup und gab die erforderlich Einstimmung, um die Teilnehmerinnen mit BodyPower -
einem hochintensiven Cardio Workout - zu Höchstleistungen zu motivieren. Im folgenden DanceFun forderte Tanja die
tänzerische Ausdrucksfähigkeit und Beweglichkeit heraus. Viel Spaß machten die wechselnden Tanzstilrichtungen mit
einzigartigen Grow-Elementen.

Die kurze Mittagspause zum Verschnaufen, Snacks verzehren und kommunizieren war schnell vorbei. Thomas führte nun
mit BodyWorkout und fetziger Musik durch ein effektives Ganzkörpertraining, um auch das letzte Fett zu verbrennen.
Den Abschluss gab Alexandra mit Faszio - einem Faszien Training, das den ganzen Körper mit allen Sinnen fördert
und die Beweglichkeit aller Muskelpartien anspricht. Für eine Abkühlung und die Dehnung der beanspruchten Muskeln
und Gelenke sorgte Alexandra im abschließenden Cool down.

Die Fitnessbegeisterten erlebten eine tolle Veranstaltung! Ein herzliches Dankeschön an die Organisatorinnen Susanne,
Selina und Saskia.
Wer Lust hat, kann gerne zum Powerhour - wechselndes Angebot - Donnerstag 19 bis 20 Uhr in die Gemeindehalle kommen.


 

 

Up