skip to content

18. Spieltag

SV Fischbach - SV Eberhardzell 0:2

Beim Heimspiel gegen SV Eberhardzell wäre für den SVF am vergangenen Sonntag viel mehr drin gewesen. Der schwach spielende und dem SVF über weite Strecken unterlegene Tabellenführer aus Eberhardzell konnte nur mit viel Glück drei Punkte aus Fischbach mitnehmen.

Bereits nach fünf Minuten hatten die Eberhardzeller ihre erste und in der ersten Halbzeit einzige Chance, die sie sofort nutzen konnten. Die Fischbacher Hintermannschaft wurde dabei völlig überrumpelt und klassisch ausgekontert, der Eberhardzeller Spieler hatte alleinstehend vor dem Tor keine Mühe, den Ball ins lange Eck zu schieben.
Ab diesem Moment war der SVE den Gastgebern in allen Belangen unterlegen. Fischbach machte das Spiel, versäumte aber ein ums andere Mal, den Ausgleich zu erzielen, obwohl Chancen dazu reichlich vorhanden waren.
Zweite Halbzeit, gleiches Bild: Obwohl Eberhardzell direkt nach dem Seitenwechsel versuchte, das Spiel in die Hand zu nehmen, war dem SVF dennoch schnell klar, dass zumindest ein Unentschieden alles andere als unmöglich wäre. Man erarbeitete sich weiterhin teils hochkarätige Tormöglichkeiten, setzte die Gäste unter Druck, scheiterte aber zumeist am gegnerischen Torwart oder am eigenen Unvermögen.
Nach einem Platzverweis für den SVF in der 86. Minute konnten die Eberhardzeller dann in der 89. Minute sogar noch auf 2:0 erhöhen. Wenigstens ein Unentschieden hätte der SV Fischbach an diesem Tag sicherlich verdient.

Reserven: ausgefallen.

Sebastian Götz, 27.03.2006

Up