skip to content

6. Spieltag

SV Fischbach - TSG Maselheim/Sulmingen 3:1

Einen Grund zum Feiern hatte der SV Fischbach am vergangenen Sonntag nach dem 3:1-Erfolg gegen die TSG Maselheim/Sulmingen. Mit dem ersten Saisonsieg in der Tasche machte man zwei Tabellenplätze gut und gab die "Rote Laterne" an den SV Baustetten ab.

Schon in der ersten Halbzeit konnten die trotz des regnerischen Wetters zahlreich erschienenen Zuschauer erkennen, daß es beim SV Fischbach besser lief als in den Spielen zuvor. Den Spielern merkte man es an, daß sie im Kopf frei waren, so daß auch im Spielaufbau mehr kappte. In der ersten Halbzeit hatte man daher auch mehr vom Spiel als der Gast. Doch blieben in den ersten 45 Minuten die hochkarätigen Chancen aus.
Nach dem SeitenwechseI jedoch setzte Andreas Daiber mit einem Kopfball, der das Tor nur knapp verfehlte, ein Zeichen. In der 55. Minute köpfte dann Joachim Straßer nach einem Freistoß das 1:0. Glück hatte der SVF, nachdem die TSG nur eine knappe Minute nach der Führung lediglich die Latte traf. Auf der anderen Seite war es wiederum Andreas Daiber der mit einem Kopfball eine Möglichkeit hatte zu erhöhen. Jürgen Hatzing erzielte dann mit einem sehenswerten Schuß ins rechte obere Lattenkreuz das 2:0. Wer nun dachte, das Spiel könnte leicht nach Hause geschaukelt werden, der sah sich getäuscht. Die TSG Maselheim/Sulmingen gab sich noch lange nicht geschlagen. Jedoch dauerte es bis zur 80. Minute, ehe ihnen durch einen Foulelfmeter der Anschlußtreffer gelang. Nun mußte der Fischbach noch um den Sieg bangen. So manchem kam angesichts des Spiels gegen den TSV Rot/Rot noch schlechte Erinnerungen hoch. Nur mit gemeinsamer Abwehrleistung konnte der Ausgleich verhindert werden. In der Nachspielzeit erlöste Joachim Straßer seine Mitspieler und die Zuschauer, indem er nach einem Konter alles klarmachte und zum 3:1 einschob.

Reserve:
Die Reservemannschaft konnte nicht an ihre Leistungen aus den beiden vorherigen Partien anknüpfen und verlor mit 0:4.

Andreas Seitz, 04.10.1998.

Up